Schwerpunkte

Wendlingen

Provisorium Jugendhaus

27.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OBERBOIHINGEN (gki). Provisorien halten bisweilen viel länger, als man gemeinhin glaubt, davon können nicht nur die Wendlinger Jugendlichen ein Lied singen, sondern auch die des Jugendhauses Boing in Oberboihingen. In der Bürgerfragestunde der letzten Gemeinderatssitzung sprach ein junger Mann dieses Thema an und wollte wissen, bis wann das Jugendhaus seinen endgültigen Standort erhalten soll, zumal die Hausmeisterwohnung bei der Kirchrainschule frei wird und dort Räume für das Berufseinstiegsbegleiterprojekt und die Ganztagsbetreuung bezogen werden sollen. Außerdem mache, so der junge Mann, das Pendeln zwischen Jugendhaus und Schule bisweilen langes Warten an der Bahnschranke erforderlich.

Bürgermeister Torsten Hooge kann die – aus dem Provisorium heraus resultierenden – Probleme wohl nachvollziehen, dennoch schieben auf unbestimmte Zeit finanzielle Probleme einen Riegel für eine baldige Lösung vor, gab Hooge zu verstehen. Der zu ändernde Flächennutzungsplan sieht zwar das Jugendhaus an der Schule angesiedelt, doch bis wann, das vermag momentan keiner zu sagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wendlingen