Schwerpunkte

Wendlingen

Protestaktion der Lebenshilfe

07.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Einsatz für die Inklusion behinderter Menschen

KIRCHHEIM (pm). Noch immer Besuchsverbot in allen Wohnheimen, Werkstätten geschlossen, alle Freizeitangebote abgesagt: Seit Mitte März können viele Menschen mit Behinderung kaum noch am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Selbst der Gang in den Supermarkt oder ein Spaziergang mit einer Freundin sind unmöglich. Es wird Zeit, an dieser Isolation etwas zu ändern, findet die Lebenshilfe Kirchheim und hat eine Protestaktion unter dem Motto „Inklusion? Jetzt erst recht“ gestartet.

Der Verein ruft die Bevölkerung dazu auf, einen Gruß an die Bewohner und Mitarbeitenden zu schicken und so zu zeigen: Wir vergessen euch nicht, wir denken an euch, ihr fehlt uns! Die Grüße können als Postkarte oder Gedicht ankommen, als gehäkeltes Kuscheltier oder als gebastelter Fensterschmuck. Unterstützer können Gesellschaftsspiele für die Wohngruppen vorbeibringen, ihre Lieblingslieder als Gruß auf CD brennen, Stifte, Bastelsachen, Hörspiele, Filme schicken. – „Alles was Freude bringt und Mut macht ist sehr willkommen in diesen schwierigen Zeiten“, sagt Martin Wirthensohn, Geschäftsführer der Lebenshilfe Kirchheim. „Unsere Mitarbeiter und Bewohner machen das großartig – sie spielen, kochen, basteln und singen zusammen. Doch es fehlen ihre Freunde und Arbeitskollegen, die Familie. Und die Tage sind lang.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Wendlingen