Schwerpunkte

Wendlingen

Preis für "Onser Saft"

11.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Wer sich in Württemberg, Hohenzollern und den angrenzenden Regionen um den Erhalt von Streuobstwiesen, Wacholderheiden, Trockenmauern und anderen landschaftsprägenden Elementen verdient macht, kann einen Preis erhalten den Kulturlandschaftspreis des Schwäbischen Heimatbunds und des Sparkassenverbands Baden-Württemberg. In diesem Jahr werden zehn Privatpersonen, Vereine, Initiativen und Landwirte ausgezeichnet zwei davon kommen aus dem Landkreis Esslingen. Die Aktion für Apfelsaft von Streuobstwiesen rund um Köngen, Wendlingen und Notzingen des Vereins Onser Saft fand ebenso die Anerkennung der Jury wie die Bewirtschaftung der für den Naturschutz wichtigen Kalkmagerrasenflächen auf der Gemarkung Unterböhringen durch die Notzinger Schäferei Hans und Waltraud Buck. Beide Gruppen leisten einen wertvollen Beitrag für den Erhalt unserer einmaligen Kulturlandschaft, erklärt Dietmar Ederle, der als Regionalbereichsleiter für das Privat- und Individualkundengeschäft der Kreissparkasse in Kirchheim verantwortlich ist. Wie Ederle ankündigt, werden die zehn Gewinner des Kulturlandschaftspreises mit einem Preisgeld von insgesamt 13000 Euro belohnt, das die Sparkassenstiftung Umweltschutz zur Verfügung stellt. Die Preise werden im Oktober verliehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Wendlingen