Schwerpunkte

Wendlingen

Praktische Hilfe im nigerianischen Alltag

26.01.2011 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dekan Paul Magino und Gaby Jäger berichten von einer Reise in die Heimat von Pfarrer Kenneth Nwokolo

Dank seines Erdöl-Aufkommens ist Nigeria ein reiches Land. Den Profit aber teilen sich ein korrupter Staat und die weltweiten Erdölkonzerne. Die Bevölkerung hat nichts davon. Für die Infrastruktur in den Dörfern fühlt sich niemand verantwortlich, gäbe es da nicht die Kirche. Die Projekte von Pfarrer Kenneth Nwokolo sind gutes Beispiel für sinnvolle Hilfe im Alltag.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Wendlingen

Wasser wird im Sommer zu rarem Gut

Ein Strukturgutachten soll der Gemeinde Köngen Wege aufzeigen, wie künftig mit der Ressource Wasser umgegangen wird

Im vergangenen Jahr wurde das Wasser in Köngen so knapp, dass der Bürgermeister die Bevölkerung bat, den Wasserverbrauch einzuschränken.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen