Wendlingen

Positives Ergebnis

21.04.2011, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zahl der Rohrbrüche rückläufig – Deutliches Plus im Jahresabschluss

WENDLINGEN. Wendlingens Stadtkämmerer Horst Weigel zeigte sich in der Gemeinderatssitzung angesichts des Jahresabschlusses 2010 für die Eigenbetriebe Wasserwerk und Abwasserentsorgung ausgesprochen zufrieden. Das Wasserwerk hat nicht nur die jährliche Konzession von 300 000 Euro erwirtschaftet, sondern darüber hinaus auch ein Plus von 170 000 Euro.

Für den Stadtkämmerer ein positives Ergebnis, das sich aber leider nicht in der im Jahr 2010 verkauften Trinkwassermenge niederschlage. Der Verbrauch ging von 680 000 Kubikmeter auf 675 000 Kubikmeter zurück. Er hoffe, so Horst Weigel, damit die Talsohle erreicht zu haben.

Zurückgegangen ist auch der Wasserverlust durch Rohrbrüche. Das aber ist ein gewünschter Effekt, wirkt er sich doch auf die Finanzseite ausgesprochen positiv aus. Tatsächlich sind die Rohrbrüche im Wendlinger Leitungsnetz im Jahr 2010 auf 13,1 Prozent zurückgegangen. Das sind nur noch die Hälfte der insgesamt knapp 50 Rohrbrüche, die im Vorjahr dem Wasserwerk zu schaffen machten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Wendlingen