Schwerpunkte

Wendlingen

Positive Signale für MSC?

14.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN/KÖNGEN (sel). Köngens Bürgermeister Hans Weil nutzte die jüngste Sitzung des Gemeinde-Verwaltungsverbandes Wendlingen dazu, über die aktuelle Entwicklung bei der Suche nach einem Trial-Gelände für den Motorsportclub Köngen-Wendlingen zu berichten.

Der Verein muss sein bisheriges Gelände auf dem Neckarwasen in Wendlingen räumen. Das Naturschutzgebiet Wernauer Baggerseen wird vergrößert, die bisherige Zufahrt über die alte B 313 fällt nach deren Renaturierung künftig weg. Schon geraume Zeit wird deshalb geklärt, ob ein Gelände auf der Köngener Seite der B 313 zwischen Postfrachtzentrum und Lackfabrik als Trial-Gelände umgenutzt werden könne. Ende Juni wolle man mit allen in Frage kommenden Grundstückseigentümern ins Gespräch kommen, nach einer Lösung suchen. Hier gebe es teilweise durchaus positive Signale. Damit seien aber nicht alle Probleme gelöst. Man müsse damit rechnen, dass im Rahmen der Umnutzung des bisherigen Grünzugs entsprechende Ausgleichsforderungen gestellt würden. Da hoffe er dann, betonte Bürgermeister Hans Weil, auf die Unterstützung auch der Stadt Wendlingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Wendlingen