Schwerpunkte

Wendlingen

Personalkosten belasten den Haushalt

20.02.2013 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngens Gemeinderat diskutiert Teile des Haushaltsplanenwurfs für 2013 – Erhöhte Schlüsselzuweisungen durch das Land

In der Sitzung des Köngener Gemeinderates am Montagabend stand die Aussprache über den Haushalt 2013 im Mittelpunkt. Eingebracht und verabschiedet wird das Zahlenwerk allerdings erst im März. In der Vorabdiskussion über Verwaltungs- und Vermögenshaushalt sowie die Sammelnachweise sieht Bürgermeister Hans Weil einen Versuch zu mehr Transparenz.

170 000 Euro will Köngen im laufenden Jahr 2013 in die Sanierung der Gottlieb-Daimler-Straße investieren. sel
170 000 Euro will Köngen im laufenden Jahr 2013 in die Sanierung der Gottlieb-Daimler-Straße investieren. sel

KÖNGEN. Ein Punkt, der ausführlich im Gremium diskutiert wurde, sind die Personalkosten. „An uns liegt es nicht“, betonte Hans Weil, „dass die Personalkosten steigen.“ Im Gegenteil, die Verwaltung spare ein, wo es nur gehe. Die Kinderbetreuung aber koste sehr viel Geld. Allein für die drei neuen Kleinkind-Gruppen im Seniorenzentrum seien 10,5 Stellen geschaffen worden. Köngens Bürgermeister sieht in diesen Kosten eine „steigende Belastung für den Haushalt“. Hinzu kämen die laufenden Tariferhöhungen. Im Übrigen kämpfe die Kommune mit Ausgaben, die „wir nicht mehr unter kommunaler Selbstverwaltung beherrschen“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit