Schwerpunkte

Wendlingen

Personaldienstleister spendet an Hospizdienst

23.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum dritten Mal in Folge hat die „first personalmanagement GmbH“ in Wendlingen einen Betrag in Höhe von 2000 Euro an den Häuslichen Kinder- und Jugend-Hospizdienst in Kirchheim gespendet. Statt Weihnachtsgeschenke für Kunden, erklärte der Geschäftsführer des Personaldienstleistungsunternehmens Peter Hufen (rechts) diese Geste. Es sei eine große Herausforderung für Ehrenamtliche, im Hospizdienst zu arbeiten, würdigte er deren Arbeit. Die Geldspende werde für Fahrtkosten der ehrenamtlichen Paten und für Ausflüge, Kinobesuche und Spielzeug benötigt, erläuterte Thomas Kubetschek, Leiter und Koordinator beim Hospizdienst (links), die Verwendung. Der häusliche Dienst begleitet Kinder und Jugendliche mit lebensbedrohlicher oder verkürzender Erkrankung sowie deren Geschwisterkinder und Eltern. Ebenso Kinder und Jugendliche, wenn ein Elternteil lebensbedrohlich erkrankt ist und die Kinder Abschied nehmen müssen. Dafür sind derzeit 26 ehrenamtliche Paten und Patinnen im Einsatz. Für ihre Aufgabe werden die Ehrenamtlichen qualifiziert. Die Kirchheimer Einrichtung war der erste Häusliche Kinderhospizdienst in Deutschland und besteht seit 1999. Derzeit werden sieben Familien zu Hause begleitet und 15 weitere Familien in Trauergruppen. Die Arbeit wird von den Maltesern und der katholischen Gesamtkirchengemeinde Kirchheim getragen. gki

Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit