Anzeige

Wendlingen

Ortskernsanierung wird deutlich teurer als vorgesehen

16.03.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausschreibung brachte nur einen Anbieter hervor

OBERBOIHINGEN. Die Baubranche boomt. 112 Milliarden Euro Umsatz machten die Bauunternehmen nach Auskunft des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie in Deutschland im vergangenen Jahr. Und die Auftragsbücher sind auch 2018 prall gefüllt. Was dies für Auswirkungen haben kann, bekam nun die Gemeinde Oberboihingen zu spüren.

Im Dezember erst waren die Pläne für die Straßenraumgestaltung im Rahmen der Ortskernsanierung auf der Tagesordnung des Gemeinderats. Der Seeberger Platz vor dem Rathaus, die Rathausgasse, Teile der Nürtinger Straße sowie die Kelterstraße inklusive des Fußwegs hinauf zur Friedhofsstraße sollen umgestaltet werden. Die Gesamtkosten bezifferte Ortsbaumeister Jochen Hartmann damals auf 420 000 Euro. Ohne Baunebenkosten. Zwischenzeitlich wurde dann sogar mit Kosten von 400 000 Euro gerechnet, da die Randsteine in der Nürtinger Straße, ursprünglich Teil des Sanierungsauftrags, bereits versetzt wurden.

In der Gemeinderatssitzung am Mittwoch staunte das Gremium daher beim Blick in die Sitzungsvorlage nicht schlecht. Denn nach der Ausschreibung, veröffentlicht in der Nürtinger Zeitung und im Staatsanzeiger, hatten zwar sechs Unternehmer die Auschreibungsunterlagen bei der Gemeinde abgeholt, aber nur ein Unternehmer aus Unterensingen hatte ein Angebot abgegeben. Und das lag mit 538 720 Euro um 138 720 Euro höher, als erwartet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Wendlingen