Schwerpunkte

Wendlingen

Ortsgeschichte: Gegen das Vergessen

05.01.2009 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Winfried Durst hat ein Nachschlagewerk mit fast vergessenen und aktuellen Unterboihinger Läden und Betrieben verfasst

WENDLINGEN-UNTERBOIHINGEN. Wer erinnert sich noch an den Konsum von Ernst und Lore Zeller in der Kreuzstraße? An die Kleiderfabrik Kling in der Albstraße, wo in den besten Zeiten bis zu 100 Arbeiter Damen- und Kinderoberbekleidung nähten? Oder wer weiß noch heute, dass Polizisten bis in die 1950er Jahre als Landjäger bezeichnet wurden, nicht zu verwechseln mit der gerauchten Wurst, die es beim Metzger gibt? Dies und noch viel mehr über das Handwerk, den Handel, Gasthöfe, Berufe und Dienstleistungen in Unterboihingen hat Winfried Durst im Zeitraum von fünf Jahren zusammengetragen, gesammelt und schriftlich niedergelegt. Als gebundenes Buch mit vielen Abbildungen soll es demnächst im Archiv des Wendlinger Stadtmuseums jedem zugänglich gemacht werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen