Schwerpunkte

Wendlingen

Ortsdurchfahrt Köngen sanierungsbedürftig

13.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ortsdurchfahrt Köngen sanierungsbedürftig

Die Ortsdurchfahrt Köngen ist im Sanierungsprogramm für die Kreisstraßen mit der obersten Dringlichkeitsstufe eins versehen. Bei der Besichtigungsfahrt des Kreistagsausschusses für Technik und Umwelt wies Henning Hoyler (rechts), Leiter des Kreisstraßenbauamts, auf die Schäden im Fahrbahnbelag hin. Der größte Teil der geplanten Sanierungsarbeiten beginnt nach dem Kreisverkehr hinter der Ortseinfahrt von Wernau her kommend. „Die Strecke beträgt rund 780 Meter, ein Teil davon betrifft Radwege“, erläuterte Landrat Heinz Eininger (Zweiter von rechts). Die Sanierung ist für das kommende Jahr, spätestens aber für Anfang 2010 vorgesehen, so Eininger, der weiß, das es sich mit 7500 Fahrzeugen am Tag um eine hoch belastete Straße handelt. Mitverantwortlich sieht der Landrat dafür den häufigen Rückstau vom Plochinger Dreieck her: „Wenn es auf der Autobahn eng wird, weichen viele über Köngen auf die Bundesstraßen B 10 und B 313 aus.“ Das bleibt nicht ohne Spuren. Ein Mitarbeiter des Straßenbauamtes demonstrierte an einem Bohrkern die Beschädigungen in mehreren Schichten des Straßenaufbaus. Für die Sanierung regte Amtsleiter Hoyler Gespräche mit der Gemeinde Köngen an, ob nicht die sehr breite Fahrbahn zugunsten des Geh- und Radwegebereichs verschmälert werden sollte. ug


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Wendlingen