Schwerpunkte

Wendlingen

Optimierungsbedarf beim Stadtbus?

19.02.2018 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit dem Bus vom Bahnhof nach Hause – ein Angebot, das viele Wendlinger noch nicht nutzen – Sind Haltestellen gut gewählt?

Eine Stadtbuslinie? Das war schon lange der Wunsch der Wendlinger. Im vergangenen Juli war es endlich so weit. Mit den Linien 154 und 155 gibt es seitdem je ein Angebot zur Weinhalde und eines durch Unterboihingen. Doch wirklich optimal scheint das Angebot nicht zu sein.

Vergebliches Warten auf Mitfahrer: Die Stadtbuslinie 155 Foto: sg
Vergebliches Warten auf Mitfahrer: Die Stadtbuslinie 155 Foto: sg

WENDLINGEN. 18.01 Uhr. Die S-Bahn aus Stuttgart hält auf dem Wendlinger Bahnhof. Etliche Pendler steigen aus. Etwa zehn der S-Bahn-Passagiere steigen in den Stadtbus 154 Richtung Weinhalde. Abfahrt ist um 18.07 Uhr. Eine gute Option an einem verregneten, kalten Donnerstagabend. Doch nicht alle nutzen sie. „Wie? Es gibt einen Stadtbus?“, fragt eine junge Frau, die, dick in Parka und Schal gehüllt, die Treppen der Unterführung heraufkommt. Allerdings wohnt sie in Unterboihingen. Und dorthin fährt die zweite Wendlinger Stadtbuslinie 155. Allerdings erst um 18.37 Uhr. Warten ist für die junge Frau keine Option. Denn bis 18.37 Uhr ist sie längst zu Fuß nach Hause gelaufen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit