Schwerpunkte

Wendlingen

Online: Auf den Spuren zu seiner Religion

31.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Ausgefallene Zeiten verlangen ausgefallene Angebote, die nicht ausfallen: Wegen der besonderen Ansprüche, die zurzeit gestellt werden, hat sich die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Esslingen (KEB) Veranstaltungsformen ausgedacht, die Ansteckungsrisiken auf ein Minimum reduzieren oder ganz ausschließen. Angebote im Freien und Onlinetreffen gehören dazu. Die Reihe „Was war der Mensch?“ verbindet beides. Der letzte von fünf Teilen mit dem Titel „Gottesbilder in der Kunst: Anfang und Ende“ beginnt am, Freitag, 6. November. Wer hier mitmachen will, muss hinaus. Teilnehmer gehen, virtuell und real, zu den Orten, in denen die Spuren des Menschen seit der Vor- und Frühgeschichte bis zur Moderne zu finden sind, dorthin wo besondere Spuren seiner Grundfragen zu finden sind. Seitdem diese gestellt werden, gibt es offenbar den Menschen. Beim Online-Vortrag zu Beginn am Freitag, 6. November, 18 bis 19.30 Uhr, werden die Teilnehmenden virtuell angeregt, den mit dem Thema in Verbindung gebrachten Ort aufzusuchen. Für den Spaziergang am Donnerstag, 12. November, von 16 bis 18.30 Uhr, gibt es Wegbeschreibungen und inspirierende Hinweistexte. Dieser kann allein oder, unter Einhaltung der Abstandsregeln, zu dem vorgeschlagenen Termin gemeinsam stattfinden. Danach treffen sich die Teilnehmenden wieder zur Online-Gesprächsrunde am Montag, 16. November, von 18 bis 19 Uhr und tauschen sich dazu aus, bringen Fragen ein, inspirieren sich gegenseitig. Die Spaziergänge finden im Landkreis Esslingen an archäologischen Stätten und in kunst- und kirchengeschichtlich anschaulichen Bauwerken statt.

Es ist eine Anmeldung bis 3. November erforderlich bei der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Esslingen unter Telefon (07 11) 38 21 74, EMail info@keb-esslingen.de, als technische Voraussetzung ist entweder ein PC/Laptop mit Webcam oder ein Smartphone erforderlich. Mit der Anmeldebestätigung erhalten die Teilnehmer technische Informationen und eine schriftliche Anleitung (Zoom).

Wendlingen

Chöre rund um Wendlingen in Sorge um ihren Fortbestand

Keine Proben, keine Konzerte: Chöre und Gesangvereine leiden unter dem zweiten Lockdown

WENDLINGEN. Schon der erste Lockdown im Frühjahr traf die Chöre hart: Von einem Tag auf den nächsten ging nichts mehr, weder Proben noch Auftritte. Über den Sommer konnte mit eigens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen