Schwerpunkte

Wendlingen

„Oimoal em Johr so richdig feira“

21.02.2014 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlinger Narrenzunft lädt zum Mitfeiern ein: Hausbesuche, Kneipentour, Fasnetsumzug, Rathaussturm und Tiefgaragen-Fete

Es ist wieder so weit: Die Fasnet biegt auf die Zielgerade ein. Am Schmotzigen Doschtig ist in Wendlingen traditionell der Höhepunkt der fünften Jahreszeit. Da heißt es früh aufstehen, wenn ab 6 Uhr die Nelau-Hexen und Wen(U)boi zum Wecken durch die Straßen ziehen.

Die fünfte Jahreszeit ist längst in Wendlingen eingezogen. Nach dem Fasnetsgottesdienst am vergangenen Samstag (Foto) beginnen ab heute die traditionellen Hausbesuche der Nelau-Hexen. Am Samstag geht’s für die Wen(U)boi zum Fasnetsumzug nach Reichenbach. Foto: gki
Die fünfte Jahreszeit ist längst in Wendlingen eingezogen. Nach dem Fasnetsgottesdienst am vergangenen Samstag (Foto) beginnen ab heute die traditionellen Hausbesuche der Nelau-Hexen. Am Samstag geht’s für die Wen(U)boi zum Fasnetsumzug nach Reichenbach. Foto: gki

WENDLINGEN. In Wendlingen ist manches anders: selbst die Hexen sind hier wohlerzogen – auch wenn Larve, Besen und Rätsche auf den ersten Blick etwas anderes vermuten lassen. Die Nelau-Hexe, der Name setzt sich aus Neckar und Lauter zusammen, verkörpert dem Aussehen nach zwar eher ein altes Weible, das kann aber auch ganz schön durchtrieben „ond vielleicht a wengale overschämt“ sein, steht auf der Homepage der Narrenzunft Wendlingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Wendlingen