Schwerpunkte

Wendlingen

Nicht alles Wünschenswerte kann in Köngen erfüllt werden

10.02.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kontrolle des Parkraums, Energiebericht und Vorfreude auf das Mobilitätskonzept bestimmten Haushaltsreden der Fraktionen

KÖNGEN. Bevor der Haushalt endgültig verabschiedet wurde, bekamen die Fraktionen die Gelegenheit, ihre Sicht auf die Haushaltslage darzulegen. In den Reden nahm die Pandemie einen großen Raum ein, war sie doch das bestimmende Thema des vergangenen Jahres. Als größte Fraktion im Köngener Gemeinderat war es den Freien Wählern vorbehalten, die erste Rede zu halten. Günter Hoffelner ging auf all das ein, was die Gemeinde im vergangenen Jahr und den vergangenen Jahren geschafft hat. Er sagt aber auch: „Wir müssen auf einschneidende Änderungen gefasst sein. Konnte der Haushalt 2020 mit Corona-Sondermitteln von Bund und Land noch ausgeglichen werden, so ergibt sich im Haushaltsansatz für 2021 ein Fehlbetrag von 1,4 Millionen Euro. Mit Blick auf die laufenden Ausgaben müssen wir feststellen, dass sich der seit Jahren anhaltende Trend auch 2021 fortsetzt. Die Ansprüche und die Erwartungshaltung der Bürger an ihre Gemeinde seien groß und die Freien Wähler wollen diese ohne allzu große Abstriche erfüllen. „Aber wir müssen auch akzeptieren, dass sich die finanziellen Rahmenbedingungen hierfür gerade dramatisch wandeln. Es gilt der Grundsatz: Nicht alles ist möglich, was wünschenswert wäre“, sagte Hoffelner.

SPD stellt Antrag, Geldreserven teils bei Oikokredit anlegen zu lassen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Wendlingen