Schwerpunkte

Wendlingen

Neues Revier für den Flussregenpfeifer

03.05.2017 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Naturschutzgebiet Wernauer Baggersehen erhält der kleine Vogel einen Ersatzlebensraum

Mit Neckarwasser wurden die Teiche durch die Wendlinger Feuerwehr befüllt. Fotos: Appl
Mit Neckarwasser wurden die Teiche durch die Wendlinger Feuerwehr befüllt. Fotos: Appl

WENDLINGEN. Im Naturschutzgebiet Wernauer Baggerseen staunten die zahlreichen Radler am vergangenen Samstag nicht schlecht: Zwei Fahrzeuge der Wendlinger Feuerwehr ließen kaum mehr Platz zur Weiterfahrt und dicke Löschschläuche liefen auf die Wiese nebenan. Der Grund für die Aktion: Die Feuerwehr pumpte Neckarwasser in zwei Kiesmulden. „Himmelsteiche“, nannte sie Roland Appl vom Nabu-Kreisverband. Teiche also, die vom Regen gespeist werden. Da diese Teiche aber jetzt neu angelegt sind, muss erst einmal Wasser zugeführt werden. „Unter den 1500 Tonnen Kies sind die beiden Teiche mit einer Lehmschlagdichtung gegen das Versickern des Wassers gesichert“, erklärte Appl.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wendlingen

Gruppenklärwerk schlägt neues Kapitel auf

Außerdem: Bürgermeister Steffen Weigel wurde gestern zum neuen Verbandsvorsitzenden des Gruppenklärwerks gewählt

Gestern war für den Zweckverband Gruppenklärwerk Wendlingen (GKW) ein denkwürdiger Tag – in doppelter Hinsicht. Am Vormittag wählten die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen