Anzeige

Wendlingen

Neues Kursangebot für

24.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Die Pflege von Angehörigen bringt oft auch körperliche Belastungen für die Angehörigen mit sich: schweres Heben, Tragen oder Lagerungen im Bett fordern häufig einen hohen körperlichen Einsatz ab. Gleichzeitig soll aber auch durch möglichst schonendes und schmerzfreies Bewegen das Wohlbefinden des pflegebedürftigen Menschen erhalten werden.

Die Sozialstation Wendlingen beschreitet hier seit einigen Jahren neue Wege: die Mitarbeiterinnen in der Pflege und Hauswirtschaft werden durch eine ausgebildete Kinästhetiklehrerin in einer besonders schonenden Form der Mobilisation ausgebildet, der sogenannten kinästhetischen Mobilisation. Hierbei geht es vor allem um das Erlernen und Anwenden schonender und schmerzarmer Bewegungs- und Handlungsabläufe durch die Pflegenden. Die Erfahrung zeigt, dass von der Anwendung dieser kinästhetischen Mobilisation im Pflegealltag Pflegende und Patienten gleichermaßen profitieren können. Dieses soll nun auch pflegenden Angehörigen angeboten werden: in einem 18-stündigen Kurs, verteilt auf sechsmal drei Stunden, werden theoretische Inhalte vermittelt, aber auch die praktische Anwendung vorgestellt und intensiv geübt. Auch auf individuelle Fragestellungen und Probleme kann eingegangen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Wendlingen