Schwerpunkte

Wendlingen

"Neue Chancen für ambulante Dienste"

14.03.2008 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitglieder entscheiden heute über die Zukunft des Krankenpflegevereins Köngen Partnerschaft mit Sozialstation Wendlingen angestrebt

KÖNGEN. Die Mitglieder werden heute darüber entscheiden, ob der Krankenpflegeverein Köngen eine Partnerschaft mit der Sozialstation Wendlingen eingehen soll. Welche Tragweite diese Entscheidung für den Verein haben wird, lässt sich bereits in der Einladung zu dieser außerordentlichen Mitgliederversammlung ablesen: der heutige Tag ist ein wichtiges Datum für die Geschichte des Krankenpflegevereins. Was die Verantwortlichen dazu bewogen hat, einen solchen Schritt anzustreben, dafür gibt es verschiedene Gründe. Dass sich damit der Verein auflösen wird, wie manche befürchten, steht nach Aussagen des Vorstands jedoch nicht zur Debatte. Vielmehr will man die ambulanten Pflegedienste für die Zukunft sichern und darüber hinaus weitere Dienste für die Mitglieder einrichten, die der Verein bislang aus eigener Kraft nicht leisten konnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Wendlingen