Schwerpunkte

Wendlingen

Naschen mit gutem Gewissen

20.06.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Köngener Weltladen gibt es fair gehandelte und hergestellte Schokolade aus Ghana. Was dahinter steckt und wie die Initiative in Westafrika arbeitet.

Die Schokoladenproduktion findet ganz in Ghana statt. Foto: pm
Die Schokoladenproduktion findet ganz in Ghana statt. Foto: pm

KÖNGEN. Mit Schokolade die Welt verändern? Afrikas Rohstoffe werden seit jeher zur weiteren Verarbeitung in den Globalen Norden exportiert. Daher bleibt nur ein Bruchteil der Gewinne in den Herkunftsländern. Dies gilt auch für Kakao: 70 Prozent der weltweiten Produktion findet in Westafrika statt, vor allem in Ghana und der Elfenbeinküste. Doch nur weniger als ein Prozent von Schokolade wird in diesen beiden Ländern hergestellt. Eine Veränderung ist möglich. Dies zeigt das Beispiel von Fairafric. Dieses deutsch-ghanaische Sozialunternehmen verarbeitet Rohstoffe lokal weiter und schafft damit qualifizierte Arbeitsplätze und Wertschöpfung im Ursprungsland des Kakaos. Unter dem Motto „from tree to bar“, also vom Kakaobaum bis zur fertig verpackten Tafel, wird die Schokolade in Ghana produziert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit