Schwerpunkte

Wendlingen

Narrenbäume sprießen in Wernau

18.01.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wernauer Narren planen zahlreiche Interaktionen in sozialen Netzwerken

WERNAU (sys). Corona hat das Fasnetsherz schon hart getroffen: Die Pandemie hat auch die fünfte Jahreszeit ausgebremst und zu einer Absage sämtlicher Fasnetsveranstaltungen geführt. Doch die Wernauer Narren würden keiner Narrenhochburg angehören, würden sie sich davon die Freude an Kreativität und bunten Ideen nehmen lassen. „Das Fasnetsherz hat geblutet, als wir im Oktober der Tatsache entgegenblicken mussten, alle Veranstaltungen abzusagen. Aber gleichzeitig war klar, dass wir die Wernauer Fasnet nicht aufgeben und kreativ sein werden“, sagen die Zunftmeister der Wernauer Narren, Marcel Reith und Michael Niepel.

Und so haben sich Laichleshexa und die Geesgassdeifl, die Heckarutscher und die Baura, die Brotloibla und die Bodenbachsymphoniker allerhand Alternativen zum ursprünglichen Programm einfallen lassen: Seit dem Dreikönigstag bis zum Aschermittwoch wird täglich ein Stück Fasnet lebendig gemacht – in diesem Jahr virtuell und digital. Das kann über Anekdoten, Bilder, Videos und Aufrufe zu Aktionen sein, die in den sozialen Netzwerken von Facebook und Instagram zu sehen sind. Aktuell laufen beispielsweise Challenges, bei denen sich die Narren nominieren, Fotos von ihrem Häs online stellen oder mit Schnappschüssen dokumentieren, wie man den Weihnachtsbaum zum Narrenbaum macht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Wendlingen