Wendlingen

MS-Betroffene genießen Aufenthalt in Millstatt

28.05.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum 17. Mal besucht die Amsel-Gruppe Wernau die Wendlinger Partnerstadt

Die Amsel-Kontaktgruppe Wernau bei ihrem Besuch in Millstatt pm
Die Amsel-Kontaktgruppe Wernau bei ihrem Besuch in Millstatt pm

WENDLINGEN/MILLSTATT (pm). Die Wendlinger Partnerschaft mit Millstatt und der Amsel-Kontaktgruppe Wernau, in der auch Wendlinger Mitglied sind – eigentlich hat das nichts miteinander zu tun. Das Bindeglied aber ist Herbert Durst, Vorsitzender des Millstatt-Partnerschaftskomitees und langjähriges Fördermitglied von Amsel, der Selbsthilfegruppe für Multiple-Sklerose-Erkrankte. Er nützt nun schon seit 17 Jahren seine Kontakte in Millstatt, um dort einen Aufenthalt für MS-Erkrankte zu ermöglichen. Damit diese Menschen Kraft tanken können und erlebnisreiche Tage haben, eine Pause im nicht immer einfachen Alltag.

Auch dieses Jahr reiste Herbert Durst wieder mit fünfzehn MS-Betroffenen zu einem fünftägigen Aufenthalt nach Millstatt, wo die Gruppe im Hotel Alexanderhof wohnte. Das Hotel mit einem herrlichen Ausblick auf den See und die Landschaft ist barrierefrei – ideal für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer. An mehreren Tagen stand ein Verwöhnprogramm an, die Massagen und Anwendungen wurden jeweils individuell abgestimmt auf die MS-Betroffenen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 73% des Artikels.

Es fehlen 27%



Wendlingen