Anzeige

Wendlingen

Mozarts letzte Komposition

09.11.2010, Von Patrick Tosolini — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Konzert in der Kirche Zum Guten Hirten – Coro Nuovo Köngen, Junger Chor Stuttgart und Capella Grinaria musizieren gemeinsam

Am Samstag führten der Coro Nuovo Köngen, der Junge Chor Stuttgart und die Capella Grinaria Wolfgang Amadeus Mozarts letzte Komposition in der Kirche Zum Guten Hirten in Köngen auf. Für einen musikalischen Kontrast sorgten zwei Chorkompositionen des zeitgenössischen norwegischen Komponisten Knut Nystedt.

KÖNGEN. Alle Sitzplätze der katholischen Kirche Zum Guten Hirten waren an diesem Abend belegt. Die Zuschauer erwartete eine besonders herausragende Aufführung. Der musikalische Kirchenabend begann mit dem Stück „Immortal Bach“ des Norwegers Knut Nystedt. Diese Komposition ist eine Collage über die ersten Takte von Bachs Choral „Komm süßer Tod“. Nystedt ist vor allem durch seine Chorkompositionen bekannt geworden. Nystedts Hauptwerke für Chor und Vokalsoli basieren daher hauptsächlich auf Texten aus der Heiligen Schrift.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Wendlingen