Schwerpunkte

Wendlingen

Motivierende Intervention

26.09.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weiterqualifizierung für Ausbilder in der Suchtprävention

Im Herbst werden vom Fachteam „Betriebliche Suchtprävention des Landkreises Esslingen“ zwei interessante Fortbildungen für Ausbilder zum Umgang mit Suchtmittel konsumierenden Jugendlichen in der Ausbildung angeboten.

(pm) Neben einer Grundlagenschulung am Montag, 7. Oktober, gibt es für interessierte Ausbilder am 7. und 8. November eine zweitägige Fortbildung zur Motivierenden Gesprächsführung. Wie können in sogenannten Tür-und-Angel-Gesprächen in Kurzinterventionen wichtige Impulse zur Verhaltensänderung und Motivation bei Auszubildenden gegeben werden? Hier geht es gezielt um das Training von Gesprächsführung. Ausbilder sind dazu landkreisweit in die Räume der IHK Esslingen eingeladen. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Aktuelle Zahlen belegen, dass Erfahrungen mit Alkohol und illegalen Drogen, wie Cannabis, bei einem großen Teil der Jugendlichen zum Alltag gehören. Riskant konsumierende Jugendliche definieren sich in der Regel nicht als suchtgefährdet, solange keine schwerwiegenden Folgeprobleme aufgetreten sind. Sie nutzen selten Beratungsangebote.

Das Konzept der Fortbildung bietet Möglichkeiten, um mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und sie in Veränderungsschritten zu begleiten.

Informationen und Gesprächsführung


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Wendlingen