Schwerpunkte

Wendlingen

Mobilität: Das wollen die Köngener

06.07.2022 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Februar fragte die Gemeindeverwaltung die Bürger, was sich in der Gemeinde in Sachen Verkehr ändern sollte. Auch an Schulen wurden die Fragebögen verteilt. Doch es waren eher die älteren Bürger, die sich zurückmeldeten. Lesen Sie auch den Kommentar zum Artikel "Bitte kein „Weiter wie bisher“".

Das Thema Parken wird in Köngen kontrovers diskutiert. Foto: Holzwarth
Das Thema Parken wird in Köngen kontrovers diskutiert. Foto: Holzwarth

KÖNGEN. Das Auto und die eigenen Füße sind in Köngen die häufigsten Fortbewegungsmittel. In Köngen ist dieses Ergebnis der Umfrage, die zu Jahresanfang von der Stuttgarter Ingenieurgesellschaft Verkehr (IGV) im Auftrag der Gemeinde gemacht wurde, nicht verwunderlich. Zum einen ist Köngen kompakt, man erreicht die Ortsmitte aus allen Wohngebieten schnell. Zum anderen geht es doch ab und an ganz schön den Berg hinauf. Wer kein Pedelec hat, kommt da mit dem Fahrrad ins Schnaufen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit