Schwerpunkte

Wendlingen

„Miteinander gemeinsame Basis finden“

05.07.2011 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlingens neuer Bürgermeister tritt am 1. Oktober sein Amt an – Steffen Weigel will zuerst ein gutes Arbeitsklima schaffen

Am 1. Oktober tritt Wendlingens neuer Bürgermeister Steffen Weigel sein Amt an. Bis dahin will er aber nicht untätig sein, den Gesprächsfaden mit den Wendlingern nicht abreißen lassen und rasch auch Gespräche mit allen Gemeinderats-Fraktionen und der Verwaltung aufnehmen. Nur mit einer gemeinsamen Basis könne es gelingen, auch schwierige Themen zu stemmen.

WENDLINGEN. Am Tag nach der Wahl zog Wendlingens künftiger Bürgermeister im Redaktionsgespräch mit der Wendlinger Zeitung erste Bilanz einer langen Wahlkampfzeit. Seit Anfang März hat er es auf über hundert Termine geschafft, hat sich mit der Wendlinger Kommunalpolitik vertraut gemacht. Seinen Erfolg bei der Wahl am Sonntag führt er auch darauf zurück, dass er in der Stadt präsent war und dies auch bleiben möchte.

Die Menschen hätten gespürt, dass er nicht nur Fachkompetenz mitbringe, sondern sich wirklich für die Stadt interessiere, sich in lokale Thematiken im Detail eingearbeitet habe. Und die Wendlinger hätten erlebt, dass er gerne mit Menschen spreche, auf Menschen zugehe. Da bestehe in der Stadt großer Bedarf. Ohne jemanden kritisieren zu wollen, habe er erkannt, „da hat etwas gefehlt“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen