Anzeige

Wendlingen

Mit Physik und Poesie ins neue Jahr

09.01.2018, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Neujahrskonzert mit Überraschungen im fast ausverkauften Treffpunkt Stadtmitte

Was wäre ein Neujahrskonzert ohne den Radetzky-Marsch? Doch vieles andere war beim Musikverein Wendlingen nicht vorhersehbar. Für Vielfalt sorgten im fast ausverkauften Treffpunkt Stadtmitte auch die Solisten, der Saxophonist Julian Teltenkötter aus Münster und die Neckharmoniker aus Nürtingen.

Die Neckharmoniker: Kreuz und quer durch die Literatur für Männergesang Fotos: Dietrich
Die Neckharmoniker: Kreuz und quer durch die Literatur für Männergesang Fotos: Dietrich

WENDLINGEN. Wenn schon, denn schon: Bei „A Grand Grand Overture“ von Malcom Arnold spielte nicht nur ein Staubsauger mit, es waren deren gleich vier. Ob das wohl Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassstaubsauger waren? Jedenfalls hatten sie sehr unterschiedliche Größen und die vier Mitspieler musizierten damit nach Partitur, mit präzisen Einsätzen: Bürgermeister Steffen Weigel, Dekan Paul Magino, Stefan Stierl, der Vorsitzende des Musikvereins Unterboihingen, und Rainer Geissler, der ausnahmsweise seine große Tuba gegen den kleinsten Staubsauger eingetauscht hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Wendlingen