Schwerpunkte

Wendlingen

Mit Aquaponik gegen Hunger

22.10.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

PLOCHINGEN (pm). Seit vielen Monaten wird Europa und Afrika durch eine beispiellose Flüchtlingswelle aufgrund von Krieg und Armut erschüttert. Insbesondere wenn wirtschaftliche Perspektiven fehlen, um langfristig eine gesicherte Existenz zu haben, entscheiden sich Menschen zur Flucht aus ihren Ländern. Nach der Rückkehr in ihre Heimatländer fehlt es nicht selten (wieder) an einer wirtschaftlichen Existenz.

Die Aquaponik bietet Lösungsansätze, die mittel- und langfristig Menschen helfen können, sich selbst zu ernähren und zusätzlich ein Einkommen zu generieren. Der Verband Aquaponics Deutschland bemüht sich um Kooperationen mit Entwicklungshelfern, Hilfsorganisationen und staatlichen Hilfsprogrammen, damit die Aquaponik einen Beitrag gegen den Hunger in der Welt leisten kann.

Am Sonntag, 23. Oktober, um 13 Uhr wird der Aquaponik-Verband im Umweltzentrum Neckar-Fils einen Vortrag zur Aquaponik im Bereich der länderübergreifenden Zusammenarbeit halten. Am Beispiel eines Projektes in Indonesien erfahren die Besucher, welche Chancen diese Anbaumethode der Bevölkerung bietet. Ab 11 Uhr lädt der Trägerverein zu einem Weißwurstfrühstück ein. Gerne beantworten die Mitglieder des Aquaponik-Verbands schon in dieser Zeit Fragen und stehen zum Austausch bereit.

Wendlingen