Schwerpunkte

Wendlingen

Metall- und Elektrotechnik

16.02.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Nach wie vor bietet die zweijährige gewerblich-technische Berufsfachschule Absolventen der Hauptschule eine solide Grundlage für die anschließende Berufsausbildung in einem Ausbildungsbetrieb. Der Unterricht an der Kirchheimer Max-Eyth-Schule umfasst eine theoretische Ausbildung in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik. In diesen wird nach zwei Jahren eine schriftliche Abschlussprüfung abgelegt. Weitere Fächer in diesem Pflichtbereich sind Geschichte mit Gemeinschaftskunde, Religion oder Ethik, Sport und Physik oder Chemie. Dazu kommen vier Stunden Profilbereich mit berufsfachlicher Kompetenz. Die praktische Ausbildung in den Fachrichtungen Metall- und Elektrotechnik findet jeweils an einem bestimmten Wochentag in den Schulwerkstätten statt. Nach zwei Jahren erwirbt man nicht nur die Fachschulreife, sondern erlangt auch die mögliche Anerkennung des Grundausbildungsjahres in einem Elektro- und Metallberuf. Zusätzliche Informationen können an der Max-Eyth-Schule Kirchheim unter der Telefonnummer (0 70 21) 92 04 30 oder im Internet unter www.mesk.de eingeholt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wendlingen