Schwerpunkte

Wendlingen

Menschen in der Arbeitswelt

29.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (ua). Zur dringend notwendigen Reform der katholischen Kirche gehört, dass diese sich mehr als bisher den Menschen in der Arbeitswelt zuwendet, aber auch denen, die keine Arbeit haben. Professor Dr. Friedhelm Hengsbach, Jesuit und Sozialethiker, wird am Mittwoch, 16. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Georg in Wendlingen-Unterboihingen einen Vortrag halten. Thema ist: „Arbeit? Nein, wenn sie krank und arm macht!“ Um was geht es? Die deutsche Wirtschaft boomt. Die Zahl der Arbeitslosen sinkt. Der Wirtschaftsminister sieht Deutschland auf der Schnellstraße der Vollbeschäftigung. Vollbeschäftigung kann aber nicht heißen, dass ein Fünftel der Erwerbstätigen in atypischen Arbeitsverhältnissen gehalten wird. Wie kann Erwerbsarbeit wieder gut werden? Wie können gerechte Löhne gezahlt werden? Wie kann verhindert werden, dass Arbeit krank und arm macht? Veranstalter sind die Katholischen Kirchengemeinden St. Kolumban Wendlingen-Unterboihingen und Zum Guten Hirten Köngen und Unterensingen sowie die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Esslingen. Interessierte sind herzlich eingeladen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wendlingen