Wendlingen

Mensa-Neubau nicht ohne die Nachbarn

29.02.2008 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fraktionen im Wendlinger Gemeinderat rechnen mit der Beteiligung der Kommunen, die Schüler ans Wendlinger Schulzentrum schicken

WENDLINGEN. Der Bedarf für einen Neubau der Mensa für das Schulzentrum am Berg wird im Gemeinderat der Stadt als dringlich betrachtet. Entsprechende Anträge aus den Fraktionen der CDU, der SPD und der Grünen wurden gestellt. Die CDU fordert die Verwaltung auf, über eine Finanzierungsbeteiligung mit den Nachbarkommunen zu reden, aus denen Schüler das Schulzentrum besuchen. Die SPD wünscht die Bildung einer Projektgruppe und die Einleitung der Planungen zur Erweiterung der Mensa, die seit Jahren als Provisorium im Foyer der Sporthalle betrieben wird. Und die Grünen möchten bereits im Haushalt 2008 eine erste Planungsrate von 50000 Euro eingestellt wissen. Kritik musste Bürgermeister Ziegler einstecken, von dem die CDU erwartet hätte, dass er erste Kontakte in dieser Sache mit den Bürgermeistern von Köngen, Unterensingen und Oberboihingen bereits geknüpft hätte. Der Schultes dagegen hält es für wichtiger, zunächst die Kosten für das Projekt zu ermitteln.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen