Schwerpunkte

Wendlingen

Meist war’s dunkel bei der Lichtkontrolle

20.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lehrer des Robert-Bosch-Gymnasiums und der Johannes-Kepler-Realschule in Wendlingen haben sich am Dienstag kurz nach 7 Uhr in den Eingangsbereichen des Schulzentrums postiert, um die Beleuchtung der ankommenden Schülerinnen und Schüler zu überprüfen. Auch in diesem Jahr bot sich ein erschreckendes Bild. 125 Kinder kamen bei völliger Dunkelheit zum Teil aus umliegenden Orten ohne Beleuchtung zur Schule gefahren. Die Schulen bitten alle Eltern darum, die Beleuchtungen an den Rädern ihrer Kinder zu überprüfen, damit nach den Ferien diese Gefahrenquelle abgestellt ist. pm

Wendlingen