Schwerpunkte

Wendlingen

Mehr Wohngeld für Wendlingen

19.01.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Karin Roth und Mieterbund erläutern Wohngeldreform

(pm) „Für alle Empfänger von Wohngeld in Wendlingen gibt es gute Nachrichten: Seit dem 1. Januar 2009 gibt es mehr Wohngeld und die Miethöchstbeträge wurden angehoben“, sagt Karin Roth, Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Esslingen und parlamentarische Staatssekretärin im Bundesbauministerium, im Rahmen einer gemeinsamen Vorstellung der Wohngeldreform mit dem Esslinger Mieterbund.

Die SPD-Politikerin ermuntert alle Wendlingerinnen und Wendlinger, die unsicher sind, ob sie einen Wohngeldanspruch haben, möglichst schnell einen Antrag bei der Wohngeldstelle in Wendlingen zu stellen. Karin Roth: „Die Anpassung des Wohngelds ist ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit. Mieten, Lebenshaltungskosten und Energiepreise sind in letzter Zeit stark gestiegen. Die Aufnahme von Heizkosten und höhere Mietstufen berücksichtigt die Kostenentwicklung am Energie- und Wohnungsmarkt. Künftig erhalten die Betroffenen mehr Wohngeld. Besonders profitieren werden Familien.“

Mit den Mietstufen wird der Miethöchstbetrag festgelegt, bis zu dem Mieten durch Wohngeld bezuschusst werden können. Demnach wird Wohngeld in Wendlingen künftig nach der Mietstufe 4 berechnet. Dieser Miethöchstbetrag wird beispielsweise für einen Drei-Personen-Haushalt in Wendlingen am 1. Januar 2009 um bis zu 182 Euro angehoben. Hinzu kommt eine Heizkostenpauschale von 24 Euro für Ein-Personen-Haushalte – plus 6 Euro für jedes weitere Haushaltsmitglied.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen