Schwerpunkte

Wendlingen

Mehr Übersichtlichkeit durch neue Berechnungen

18.06.2016 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat verabschiedet den neuen Kindergartenvertrag mit den Kirchen

WENDLINGEN. Nach dem einstimmigen Beschluss zur Neufassung des Kindergartenvertrags im Gemeinderat steht die Vertragsunterzeichnung mit der evangelischen und katholischen Kirche nichts mehr im Wege. Am 1. Januar 2017 soll der Kindergartenvertrag in Kraft treten.

Die katholische Kirche muss wegen den in der Gemeinderatsitzung vereinbarten Änderungen allerdings noch intern zustimmen, bevor er von allen Vertragspartnern unterzeichnet werden kann. Ein Termin dafür steht noch nicht fest.

Der bisherige gültige „Kindergartenvertrag über den Betrieb und die Förderung kirchlicher Kindertageseinrichtungen“ stammt noch aus dem Jahr 1973. Weil die Kindergartenlandschaft sich aber seither massiv verändert hat, war es notwendig, das Vertragswerk neu aufzustellen. Der neue Vertrag ist das Ergebnis von eineinhalbjährigen Verhandlungen zwischen der Stadt und den beiden Kirchen. Bürgermeister Weigel geht davon aus, dass die Stadt damit in Zukunft mehr Entlastungen haben wird. Er lobte ebenso die verbesserte Übersichtlichkeit des Vertrags.

Für Alois Hafner ist die Kostenabrechnung jetzt „nachvollziehbar“ geworden, lobte er die Stadtverwaltung für das ausgehandelte Vertragswerk.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Wendlingen