Schwerpunkte

Wendlingen

Mehr Öffentlichkeit

22.02.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wenn die Wendlinger bei der Kommunalwahl am 25. Mai über die künftige Zusammensetzung des Gemeinderates abstimmen, wird sich der eine oder andere fragen, unter welchen Gesichtspunkten er sein Votum fällen soll. Geht es nach Sympathie oder Bekanntheitsgrad, Fraktions-Zugehörigkeit oder danach, wie Beschlüsse in der Vergangenheit zustande kamen?

Ganz leicht wird die Entscheidung nicht. Das liegt auch daran, dass die Fraktionen im Gemeinderat sich in der Öffentlichkeit kaum durch eigene Standpunkte profilieren. Viel zu viele Diskussionen finden nicht öffentlich hinter geschlossenen Türen statt. Viel zu oft werden Entscheidungen in öffentlichen Sitzungen nur noch „abgewinkt“, gibt es öffentlich allenfalls kurze Statements. Aus denen geht aber nicht hervor, welche Argumente zu welcher Entscheidung geführt haben. Öffentliche Diskussionen, die Entscheidungsprozesse nachvollziehbar, die unterschiedliche Meinungsbilder der Fraktionen erkennbar machen, sind notwendig. Sie erhöhen die Akzeptanz von Entscheidungen. Und Kommunalpolitik, zu der eine engagierte Streitkultur in der Sache gehört, wird so spannender, interessanter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 74% des Artikels.

Es fehlen 26%



Wendlingen