Wendlingen

Mehr Gewicht durch Gemeinsamkeit

27.10.2011, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Interkommunale Zusammenarbeit in Sachen Verkehrsbelastung: Lkw-Durchfahrtsverbot und Temporeduzierung gefordert

Die starke Verkehrsbelastung auf der L 1200 im Wendlinger Stadtgebiet ist unumstritten. Feinstaubmessungen und Verkehrszählungen bestätigen dies. Die Entscheidung über Maßnahmen zur Entlastung aber liegt beim Land. Wendlingen kann Forderungen nur anmelden. Damit diese mehr Gewicht bekommen, wurde die interkommunale Zusammenarbeit gesucht.

WENDLINGEN. Wendlingens Stadtrat Werner Kinkelin (Freie Wähler) hatte in der Sitzung des Gemeinderates am Dienstagabend nachgefragt, wie es um die Wendlinger Forderung zur Einrichtung einer Umweltzone und der Verhängung eines Lkw-Durchfahrtsverbots auf der L 1200 im Stadtbereich stehe. Er habe gehofft, dass solche vom Gemeinderat geforderten Maßnahmen bis zum Jahresende umgesetzt seien.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen