Schwerpunkte

Wendlingen

Martina Berchtold prägt den Kreisdiakonieverband Esslingen

14.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Martina Berchtold hat die Entwicklung des Kreisdiakonieverbands im Landkreis Esslingen von Anfang an mitgestaltet. Sie und Geschäftsführer Eberhard Haußmann sind seit 20 Jahren ein eingespieltes Team.

KIRCHHEIM. Vor knapp zwanzig Jahren gab es im Landkreis Esslingen die ersten Überlegungen, einen kreisweiten Diakonieverband (KDV) ins Leben zu rufen. Heute umfasst der KDV im Landkreis Esslingen die vier evangelischen Kirchenbezirke und hat Einrichtungen an 15 Standorten.

Martina Berchtold hat diese Entwicklung von Anfang an mitverfolgt. Als Assistentin des Geschäftsführers Eberhard Haußmann sitzt die 63-Jährige im Zentrum des Geschehens. Haußmann erinnert sich noch gut, wie Martina Berchtold sich bei ihm um eine Stelle bewarb. Er war damals Leiter der Diakonischen Bezirksstelle. Als 2005 schließlich der KDV gegründet wurde und Haußmann die Geschäftsführung übernahm, wurde Berchtold seine rechte Hand.

Berchtold konnte so mitverfolgen, wie der Verband sich rasch entwickelte. Zu den Diakonischen Bezirksstellen und den Diakonieläden kamen viele andere Dienste und Einrichtungen und viele Projekte. Sie begleiten, beraten und unterstützen heute Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Behinderungen, Arbeitslose, psychisch Erkrankte, Überschuldete und andere Arme, Suchtkranke, Migranten und Flüchtlinge sowie Frauen in Not.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit