Schwerpunkte

Wendlingen

Mann der ersten Stunde

12.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die DLRG hat ihren Ehrenvorsitzenden Wolfgang Fritsch verloren

(gki) Kurz vor seinem 66. Geburtstag ist nach langer und schwerer Krankheit Wolfgang Fritsch verstorben. Sein Leben ist eng mit der Geschichte der DLRG Wendlingen und des Bezirks Esslingen verknüpft.

Der Ehrenvorsitzende und langjährige Vorsitzende der Ortsgruppe war als Gründungsmitglied der DLRG Wendlingen 1971 ein Mann der ersten Stunde. Er übernahm die Funktion des Technischen Leiters. Das Wendlinger Freibad war gerade eröffnet worden.

Schon 1961 war der gelernte Maschinenschlosser der DLRG Bezirk Mittlerer Neckar beigetreten. Die Ortsgruppe Wendlingen existierte damals noch nicht. Als aktives DLRG-Mitglied leistete er seinen Dienst bei den Rettungswachen am Unterensinger Baggersee.

1980 hatte er dann den Vorsitz der Ortsgruppe übernommen. 22 Jahre bekleidete er dieses Amt, bis 2002. Von da ab trat er ins zweite Glied. Als stellvertretender Vorsitzender blieb er jedoch dem Verein aktiv erhalten, bis zur Hauptversammlung 2008, wo er von den Mitgliedern „in Würdigung seiner Verdienste einstimmig zum Ehrenvorsitzenden“ gewählt wurde.

Ein besonderes Anliegen war ihm stets die Schwimmausbildung. Unter seiner Leitung fanden Kinderschwimmkurse im Wendlinger Lehrschwimmbecken in der Gartenschule statt; nach der Schließung seither in Nürtingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Wendlingen