Schwerpunkte

Wendlingen

Manifest für diakonisches Handeln

09.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Christliche Nächstenliebe und nachbarschaftliche Solidarität im Lebensalltag verankern

(sel) Kehrtwendung zur Zuwendung! heißt ein Papier der evangelischen Kirchenbezirke und diakonischen Einrichtungen im Landkreis, das den depressiven Vorzeichen in der Debatte um die Zukunft des Sozialstaates engagiertes Handeln entgegenhalten will. Das Manifest für diakonisches Sehen und Handeln will Menschen ermutigen, sich einzubringen, Nächstenliebe und nachbarschaftliche Solidarität im Alltag zu verankern.

Die Ausgangsbasis der Unterzeichner des Manifestes ist die Sorge um die Zukunft des Sozialstaates. Die Debatte stehe unter depressiven Vorzeichen. Die sozialen Sicherungs- und Versorgungssysteme ließen sich nicht überfordern. Von Verzicht, Zumutungen und Einschnitten sei die Rede. Soziale Bindungen gingen verloren. Was fehle, seien motivierende und positive Zukunftsmodelle. Wir müssen die Gesellschaft wieder beziehungsfähig machen, die Gemeinschaftskrise überwinden, gegenseitigem Vertrauen und Verlässlichkeit eine Chance geben, heißt es im Manifest wörtlich.

Gebraucht werde eine soziale Umweltbewegung, und die fange im persönlichen Umfeld, in der Nachbarschaft, vor Ort an. Gebraucht werde ein Leitbild eines Gemeinwesens, das durch solidarisches Engagement seiner Mitbürger an Lebenswert gewinne. Ehrenamtliches Engagement in den Kirchen und Gemeinden ergänze die Leistungen der diakonischen Dienste und Einrichtungen, könne und dürfe sie allerdings nicht ersetzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wendlingen