Schwerpunkte

Wendlingen

Magnarelli Quintett im Köngener Schloss

13.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN. Mit dem Joe Magnarelli Quintett präsentiert der Jazz-Club Köngen am Freitag, 24. September, 20 Uhr, ein weiteres Highlight in seinem Konzertprogramm. Das Quintett ist mit herausragenden Jazz-Musikern aus Amerika, Italien, Österreich und Deutschland besetzt. Joe Magnarelli gilt als einer der weltweit führenden Trompeter. Nach seinem Studium arbeitete er von 1987 bis 1989 in der Lionel Hampton Bigband und dann von 1989 bis 1994 mit dem Organisten Brother Jack McDuff. 1991 gründete er das New York Hard Bop Quintet und leitete in Folge eigene Gruppen mit John Swana und Jerry Weldon.

An seiner Seite steht mit Piero Odorici einer der profiliertesten Saxofonisten Europas, der viele Jahre zum Quartett von Cedar Walton gehörte. Martin Sasse hat im Laufe seiner Bühnenkarriere mit nahezu allen Legenden im internationalen Jazz zusammengearbeitet und zählt schon lange zu den herausragenden Jazz-Pianisten in Europa. Mini Schulz gehört aufgrund seiner subtilen und versierten Spielweise zu den meistgefragten Bassisten Europas. Er unterrichtet an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Der österreichische Schlagzeuger Bernd Reiter, mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, spielte trotz seiner Jugend bereits mit vielen Jazzgrößen und ist seit 2013 regelmäßig auf Tourneen mit europäischen und amerikanischen Solisten unterwegs.

Das Konzert findet in der Kapelle des Köngener Schlosses statt. pm

Der Online-Kartenvorverkauf hat begonnen: www.jazz-club-schlosskoengen.de.

Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit