Schwerpunkte

Wendlingen

Lösungen für die Zukunft gesucht

01.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Bürger, die mit Partnern aller föderalen Ebenen zusammenarbeiten und gemeinsam Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen finden wollen – das ist die Idee von UpdateDeutschland, einem deutschlandweiten Zukunftslabor, das sich mit der Zeit nach der Corona-Pandemie beschäftigt. Die Stadt Kirchheim beteiligt sich an diesem Zukunftslabor.

Ziel ist es, Ideen, die in und vor der Corona-Krise entstanden sind, genauso wie neue Ideen aus der Bevölkerung zu bündeln und ihnen durch schnelles Testen zum Durchbruch zu verhelfen. UpdateDeutschland steht unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzleramts und wird unter anderem von der Landesregierung Baden-Württemberg mitgetragen.

„Es geht darum, interkommunale Lösungen zu finden und die Bevölkerung mit einzubeziehen, es geht um Mut zum Ausprobieren und um die Entwicklung neuartiger Lösungsansätze“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader.

Zusammengebracht werden alle Herausforderungen und Lösungen noch bis zum 21. März beim digitalen „48-Stunden-Sprint“, einem öffentlichen Match- und Hackathon. Dabei treffen alle Beteiligten in mehreren Handlungsfeldern zusammen und arbeiten an neuen oder bestehenden Lösungen: von digitaler Verwaltung und lebenslangem Lernen über Antidiskriminierung und politischer Teilhabe bis hin zu Pflege und Gesundheit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Wendlingen