Schwerpunkte

Wendlingen

Lebenserfahrung und berufliches Wissen weitergeben

03.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Grundlagen für lebenslanges Lernen werden in der Kindheit gelegt Von Horst Matrohs

Ja, das Schreiben und das Lesen / das ist nie mein Fach gewesen . . . , dazu bekennt sich Kálmán Zsupán, der reiche Schweinezüchter in der Operette Der Zigeunerbaron von Ignaz Schnitzer mit der Musik von Johann Strauß (Sohn). Falls er das Schreiben je gelernt haben sollte, den Nachweis musste er wohl nie erbringen. Eine Steuererklärung brauchte er in der damaligen Zeit nicht ausfüllen. Mit dem Lesen war es ebenso. Die Düngeverordnung (DüV), die das Ausbringen von Gülle auf landwirtschaftliche Nutzflächen regelt, war noch nicht erfunden. Die Gesetzgebung und die Bürokratie haben ihn, den Schweinezüchter, noch nicht eingedeckt mit Lesestoff. Dafür verstand er einiges von Borstenvieh und Schweinespeck. Mehr war nicht notwendig, um erfolgreich zu sein. Der Sänger, der den Zsupán sang, musste nichts verstehen von Borstenvieh und Schweinespeck; nur singen musste er können im gemütlich klingenden osteuropäischen Deutsch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wendlingen