Schwerpunkte

Wendlingen

Lärm bringt Anwohner schier zur Verzweiflung

22.09.2006 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach der gestrigen Lärmmessung wird jetzt geprüft, ob bei den Abbrucharbeiten im Klärwerk ein Alternativverfahren eingesetzt werden kann

WENDLINGEN. Der Faulturm des Wendlinger Klärwerks wird seit zwei Monaten saniert. Der davon ausgehende Lärm beeinträchtigt die Anwohner des nahe gelegenen Wohngebiets Weinhalde, die sich über den Lärm massiv beschweren. Dies hat das Gewerbeaufsichtsamt auf den Plan gerufen, das gestern Lärmmessungen durchgeführt hat. Dabei ist eine geringe Überschreitung von 2,5 Dezibel (A) gemessen worden. Nachdem dieses Ergebnis keine weiteren Auflagen von Seiten des Gewerbeaufsichtsamts nach sich zieht, will das Gruppenklärwerk jetzt trotzdem prüfen, ob bis zum Ende der Sanierungsarbeiten ein lärmminderndes Verfahren eingesetzt werden kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Wendlingen