Schwerpunkte

Wendlingen

Kurzfristig geht im Museum gar nichts

05.09.2008 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das museumspädagogische Angebot im Köngener Römerparkmuseum ist sehr beliebt und langfristig ausgebucht

KÖNGEN. Museumspädagogik – womit viele Museen, die sich mit den Hinterlassenschaften der Römer befassen, Kinder zu Römer-Fans machen, das gibt es seit zwei Jahren auch in Köngen. Carmen Zeis und Gudrun Schmezer haben ein attraktives museumspädagogisches Angebot erstellt und können sich nun nicht mehr vor Anfragen retten.

Bereits im Mai waren sämtliche Projekte bis nach den Sommerferien ausgebucht, erzählt Carmen Zeis. „Zunächst lief es etwas zögerlich an, aber ab der Saison 2007 wurden wir regelrecht überrollt“. Die regulären Öffnungszeiten reichen gar nicht mehr aus, um dem Ansturm Herr zu werden. Die Kunsthandwerkerin teilt sich mit der Sozialpädagogin Gudrun Schmezer die Stelle. „Wir haben das Museum aus dem Dornröschenschlaf geweckt“, sagt Zeis.

Vier Themen haben die beiden ausgearbeitet, um die alte Geschichte wieder jung werden zu lassen. Beispielsweise können sich die Kinder das antike Spiel Alquerque selbst basteln. Dabei wird auf einem runden Stück Leinwand der Spielplan des Strategiespiels aufgezeichnet. Flicht man Schnüre durch Löcher in der Leinwand, erhält man gleich ein praktisches Beutelchen, in dem die selbst modellierten Spielsteine mitgenommen werden können. „Das Spiel sollte die Jungen auf den Krieg vorbereiten. Mit den taktischen Überlegungen, die notwendig sind, ähnelt es ein wenig Schach“, erzählt Zeis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Wendlingen

Wasser wird im Sommer zu rarem Gut

Ein Strukturgutachten soll der Gemeinde Köngen Wege aufzeigen, wie künftig mit der Ressource Wasser umgegangen wird

Im vergangenen Jahr wurde das Wasser in Köngen so knapp, dass der Bürgermeister die Bevölkerung bat, den Wasserverbrauch einzuschränken.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen