Wendlingen

Kunterbuntes Sparschwein

30.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberboihinger Firma Riempp spendet für das Hospiz Esslingen

OBERBOIHINGEN (urh). Das kunterbunte „Sitzungsschwein“ hat bei der Oberboihinger Firma Riempp schon gute Tradition. Wer zu spät zu einer Besprechung kommt, muss fünf Euro in das Sparschwein aus Pappmaschee stecken. Ein kleines Schild am Ringelschwanz kündet davon, dass das Geld dem Hospiz Esslingen zugute kommt. Vor fast genau einem Jahr wurde die Pappmaschee-Sau zum ersten Mal geschlachtet und von dem Erlös eine große Kiste gefüllt mit Büchern, Spielen, Mal- und Bastelmaterial und vielem mehr gekauft, mit dem sich Kinder beschäftigen können, während ihre Eltern Angehörige im Hospiz besuchen. Die Idee dazu stammt von Projektleiterin Marianne Hertle. Sie ist ehrenamtliche Mitarbeiterin in der ambulanten und stationären Hospizarbeit. Firmenchef Friedrich E. Riempp, der selbstverständlich auch selbst seinen Obolus fürs Zuspätkommen entrichtet, gefällt die Idee gut, das Hospiz auf diese Weise zu unterstützen. „Durch das Spendenschwein wird die Hospiz-Idee in die Belegschaft getragen.“ Es sei wichtig, dieses Thema mehr in die Öffentlichkeit zu bringen. „Wir wissen ja nicht, ob wir selbst einmal diese Einrichtung brauchen“, sagt er.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Wendlingen

Punktesystem statt Höchstpreis

Gemeinde Köngen legt die Vergabekriterien für die Grundstücke im Baugebiet „Burgweg West III“ fest

Im neuen Baugebiet „Burgweg West III“ sollen neben Mehrfamilienhäuser, aber auch kostengünstige Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen. Doch wer hat…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen