Schwerpunkte

Wendlingen

Kunstrasenplätze genau unter die Lupe genommen

17.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstrasenplätze genau unter die Lupe genommen

Damit im zukünftigen Sportgelände Im Speck Spielausfälle wegen schlechter Witterung und der damit verbundenen schlechten Platzbespielbarkeit vermieden werden können, ist geplant, in einem ersten und zweiten Bauabschnitt jeweils einen Kunstrasenplatz anzulegen. Nachdem es verschiedene Hersteller und Aufbauarten von Kunstrasenplätzen gibt, unternahmen kürzlich Teilnehmer der Projektgruppe Sport, Gemeinderäte und die Verwaltung eine Besichtigungsfahrt zu verschiedenen Kunstrasenplätzen rund um Stuttgart. Besucht wurden die Plätze des ABV Stuttgart, des VfB Stuttgart, des Sportzentrums Oberer Ring Waiblingen, TSV Grünbühl, der Sportvereinigung Weil der Stadt sowie des TSV Schönaich. Auf den ersten Blick sind die Kunstrasenplätze in der Beschaffenheit ähnlich. Doch bei den Faserarten, der Faserstruktur und den Verfüllungsmaterialien gibt es große Unterschiede. Auch die Vorgehensweise zur Unterhaltung und der damit verbundene Pflegeaufwand dieser Kunstrasenplätze war für die Teilnehmer von Bedeutung. Ein Fußball war natürlich auch dabei, um das Ballverhalten auf den Plätzen zu testen. Vertreter der Herstellerfirmen standen auf den Plätzen Rede und Antwort. Auf den jeweiligen Sportanlagen betrachteten die Teilnehmer der Besichtigungsfahrt auch sehr interessiert Ausstattungen wie Ballfangzäune, Absperrungen, Barrieren, Platzumrandungen, Zuschauerplätze sowie Einzäunungen. Die Teilnehmer konnten bei der Besichtigungsfahrt viel Neues erfahren und mit vielen neuen Eindrücken wurde die Rückreise nach Wendlingen angetreten. Die Kunstrasenplätze und Ausstattungen werden auch Thema der nächsten Projektgruppensitzung Sport sein. pm/Foto: Vöhringer


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Wendlingen