Schwerpunkte

Wendlingen

Kürzungen bei Ferienfreizeiten

09.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Geplante Kürzung der Landesregierung trifft viele Jugendorganisationen

Herzliche Grüße aus dem Kinderland Baden-Württemberg steht auf den zahlreichen Postkarten, die derzeit die SPD-Landtagsabgeordnete und Bildungsexpertin Carla Bregenzer erhält. Weiter heißt es Baden-Württemberg ist schön und Baden-Württemberg ist ein familien- und kinderfreundliches Land. Diese Zitate des Ministerpräsidenten stehen im eklatanten Widerspruch zur tatsächlichen Politik der CDU/FDP-Landesregierung, denn im Zuge der Aufstellung des Doppelhaushalts 2007/2008 sollen die Zuschüsse für Kinder- und Jugendfreizeitmaßnahmen um 2 Millionen Euro gekürzt werden. 160 000 Kinder und 20 000 Betreuer bleiben künftig daheim, stellt der Landesjugendring fest.

Zu Recht weisen die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Kirchheim und der CVJM Kirchheim darauf hin, dass gerade Kinder aus benachteiligten Familien Unterstützung benötigen zur Teilnahme an Freizeitmaßnahmen. Mit den Jugendverbänden ist sich Bregenzer einig, dass sich alle das Kinderland Baden-Württemberg anders vorgestellt haben. Bregenzer: Derartige Kürzungspläne wirken nicht nur demotivierend auf die vielen ehrenamtlich Tätigen, sondern treffen auch die Schwächsten der Schwachen. Mit Hilfe der Landeszuschüsse werde Kindern aus finanziell schwachen Familien oftmals die Teilnahme an einer Ferienfreizeit überhaupt erst ermöglicht. Darüber hinaus werden die Mittel für integrative Freizeiten von jungen Menschen mit und ohne Behinderungen eingesetzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen