Schwerpunkte

Wendlingen

Kritik am veralteten

13.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Die Stellungnahmen der Fraktionen des Wendlinger Gemeinderates sind immer auch politisches Statement. Alois Hafner, Fraktionsvorsitzender der CDU, wagte nicht nur den Blick nach Bonn, sprach von der beeindruckenden Dynamik, mit der sich das Land nach jahrelanger bleischwerer, bedrückender Untergangsstimmung zurzeit entfalte. Noch konkreter wurde er in Sachen Regionalpolitik. Wo, fragte der Stadtrat, bleibe der Wettbewerb um niedrige Steuersätze, Standortgunst oder gute Infrastruktur, wenn einige wenige Oberbürgermeister in der Regionalversammlung Entwicklungsmöglichkeiten über ein völlig veraltetes Zentrale-Orte-System vergeben könnten und sich damit letztlich nur einen massiven Wettbewerbsvorteil verschaffen wollten. Wie diese Herren denken, zeigt sich im Ansinnen des Nürtinger Oberbürgermeisters, die Autobahnanschlussstelle Wendlingen in Nürtingen umzubenennen, betonte Alois Hafner. Den einen die Belastungen, den anderen die Wettbewerbsvorteile. Es würde mich nicht wundern, wenn demnächst irgendein Gremium noch versucht, diesen Blödsinn in die Tat umzusetzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Wendlingen