Schwerpunkte

Wendlingen

Kritik am Lkw-Verkehr

06.12.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Kritik übte Stadtrat Werner Kinkelin (Freie Wähler) kürzlich an der nächtlichen Nutzung des Behr-Areals. Dort seien trotz Nachtfahrverbots in der Zeit zwischen 22 und 5 Uhr zahlreiche Lastkraftwagen unterwegs. Anwohner fühlten sich dadurch gestört und überlegten, rechtliche Schritte gegen diese neuen Nutzer des Behr-Areals einzuleiten. Der Stadtrat forderte die Verwaltung auf, dafür zu sorgen, dass „hier Ordnung herrsche“.

Fred Schuster vom Ordnungsamt der Stadt Wendlingen bestätigt auf Anfrage unserer Zeitung, in dieser Sache zu ermitteln. Auf Privatgelände greife zwar nicht das Nachtfahrverbot für Lkw, wohl aber die Grenzwerte für Immission. Entscheidend sei: Welcher Lärm in Verbindung mit einem Gewerbegebiet „kommt im Wohngebiet an“?. Hier sei die Immissionsbehörde beim Landratsamt zuständig. Die werde von der Stadt entsprechend informiert. Unabhängig davon werde derzeit ermittelt, wer für diesen nächtlichen Lärm durch Lkws verantwortlich ist. Auf dem Behr-Areal, das von einem privaten Investor gekauft wurde, sei Bewegung entstanden. Die Hallen würden vermietet, die Nutzung wechsle. Der Stadtverwaltung sei es aber wichtig, dass schnell eine Lösung gefunden werde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Wendlingen