Schwerpunkte

Wendlingen

#jugendgehtbaden: Kreisjugendring Esslingen macht auf Situation junger Menschen aufmerksam

07.05.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der Online-Kampagne macht der Kreisjugendring auf die Situation von jungen Menschen in der Pandemie aufmerksam

Seit 14 Monaten sind Kinder und Jugendliche überwiegend zu Hause. Kein Abhängen mit Freunden, kein Fußballtraining und keine Aussichten darauf, dass wenigstens der Sommer mal ein wenig Abwechslung bringt. Kein Wunder, dass sie den Eindruck haben, ihre Belange stünden bei Erwachsenen an zweiter Stelle. Das will der Kreisjugendring nun ändern.

Beim Wendlinger Ferienprogramm FiFeFo haben Kinder jede Menge Spaß und können dabei auch noch allerhand lernen – wie beim Basteln und Bemalen einer Weltkugel. Foto: Archiv
Beim Wendlinger Ferienprogramm FiFeFo haben Kinder jede Menge Spaß und können dabei auch noch allerhand lernen – wie beim Basteln und Bemalen einer Weltkugel. Foto: Archiv

Während in Berlin über Lockerungen für Geimpfte gesprochen wird und mancher Politiker von offenen Biergärten träumt, dreht sich für Kinder und Jugendliche derzeit das Leben hauptsächlich um Lernen und Schule. Dass junge Menschen lediglich auf das Schülersein reduziert werden, hält der Vorsitzende des Kreisjugendrings Esslingen, Michael Medla, jedoch für falsch. Doch Kinder, so Medla, hätten eben nur eine kleine Lobby im politischen Umfeld. Um den Anliegen der jungen Menschen Gehör zu verschaffen, beteiligt sich der KJR nun an einer Aktion des Landesjugendrings, die unter dem Hashtag #jugendgehtbaden gestern angelaufen ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen