Schwerpunkte

Wendlingen

Kraftakt Schöffenwahl

28.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Im Regelfall ist die Aufstellung einer Liste von Kandidaten für die Schöffenwahl durch den Gemeinderat eher eine Formsache. Hat manche Kommune gar Probleme, die sich an der Einwohnerzahl orientierende Kandidatenzahl zu finden, meldeten sich in Wendlingen viel mehr, als gebraucht werden. Das löste in der jüngsten Sitzung einen Wahlakt aus, der mehr als eine Stunde in Anspruch nahm.

Wendlingen hat dem Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht eine Liste von 15 Kandidaten für diese ehrenamtliche Aufgabe vorzulegen. Tatsächlich bewarben sich aber 32 Männer und Frauen aus der Stadt für diese Kandidatenliste. Also musste der Gemeinderat wählen. Bis schließlich alle 15 Kandidaten die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit des Gemeinderates auf sich vereinigen konnten, waren zwei schriftliche Wahlgänge und sogar eine Sitzungsunterbrechung notwendig. Das dauert über eine Stunde. Dabei ist der Aufwand zur Vorbereitung der Stimmzettel berücksichtigt oder auch die Diskussion zwischen dem Leiter des Rechts- und Ordnungsamtes und dem Präsidenten des Landgerichts zur Frage, ob Personen, die bereits zwei Perioden Schöffendienst geleistet haben, ein weiteres Mal kandidieren können. Sie können, aber sie sollen nicht. Am Ende wurden sie gar nicht gewählt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit